Was ist

manchmal kommt Mensch in Situationen, die unvorhersehbar dramatisch werden. Ein Gefühl der Ohnmacht, existenzieller Angst, Sorge um Verlust, Todesangst, Angst vor Einsamkeit oder ähnliches treten auf.
Man kann Erklärungen im Jetzt suchen und bestimmte Dinge verstehen, man kann auch übergeordnete, höhere Gesetzmäßigkeiten finden, die zu Rate gezogen werden, um sich innerlich wieder mit sich selbst verbinden zu können und im Einklang mit sich zu sein.

Rituale der Reinigung des Energiekörpers sind sehr wirksam, um Altes abgeben zu können. Zum Beispiel durch Feuerritual: „Klage an, bringe auf den Punkt, was der oder diejenige Dir angetan hat! Für Dich, ohne das Gegenüber. Wenn Du willst nimm Dir Helfer die Deine Wut verstärken.
Mach die gemeinte Person verantwortlich für Deinen Schmerz! Schreie die Aggressionen heraus, gehe ganz tief in den Schmerz, so tief Du kannst und schreibe all das noch auf und entzünde es dann in einem Feuer und lasse es gehen…..“

Tu` Dir gut, nimm ein heißes Fußbad, ein Bad, entspanne und spüre nach.

Wenn dann ein Bild auftaucht, ein Schmerz, der so groß ist, dass Du es kaum aushältst, dann schaue nach, wann Du diesen Schmerz schon einmal gespürt hast. Schaue nach, wie sich das Kind in Dir fühlt, was kannst Du in ihm sehen, was macht es traurig? Und wenn Du seine Trauer siehst, dann frage Dich, was aus dem Kind geworden ist, mit dieser Trauer. Umarme das Kind, schenke ihm eine Farbe und lass die Farbe innig um und in es hinein wirken. Wie fühlt sich das Kind? Wie lebendig ist es? Wie fühlt sich das Kind dann? …..

Es ist so unglaublich kraftvoll, was aus solchen Ritualen und Zeremonien entstehen kann…. „Clearings“, es sind klärende, stärkende und bewusstmachende Rituale, die Dir helfen können, Deine Mitte wieder zu finden, um letztendlich in Liebe zu sein mit allem, was um Dich ist. Ohne die höher geordneten, spirituelle Helfer um uns herum, sind wir doch nur halb Mensch.

„Ich bin die Mutter Sonne, ich trage die Erde bei Nacht, die Erde bei Tag.
ich halte sie fest und strahle sie an, dass alles auf ihr wachsen kann.
Steine, Blume, Mensch und Tier, alles empfängt sein Licht von ihr.
Tu auf Dein Herz, wie ein Becherlein, dass ich kann leuchten dort hinein….
Tu auf Dein Herzlein, liebes Kind, dass wir ein Licht zusammmen sind!“

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s