Bringt Freude und macht selbstständig. Das Formenzeichnen

Im Wechsel mit dem Schreiben/ Lesen und Rechnen, gibt es die Tätigkeit des Formenzeichnens.
In meiner 2. Klasse, an einer Brennpunkt-Grundschule in Berlin, habe ich Täfelchen mit Tafelfarbe bemalt, so dass die Kinder auch mit Kreide auf Tafeln zeichnen können. Das spart Papier und bringt Freude.
Beim Formenzeichnen lernt man, eine bestimmte Form nachzuempfinden, den Verlauf, die Form der Windungen, um sie dann selbst auch zeichnen zu lernen. Üben tun wir dies mit dem ganzen Körper: Man zeichnet eine Form mit beiden Armen groß in der Luft, mit den Füßen, legt sich entsprechend auf den Boden, legt Seile in der Form oder zeichnet die Form in den Sand. Wenn man sich vertraut gemacht hat, zeichnen wir sie in unser Heft hinein und gestalten sie meist noch farbig schön aus.

Warum das? Der Prozess des Formenzeichnens schult die Wahrnehmungsfähigkeit.Es fördert Konzentration und Ausdauer, den Gleichgewichtssinn, die Auge-Hand-Koordination, bereit auf das Schreiben vor , macht sensibel für Ästhetik und Formensinn.. Ein Kind, welches Formen ohne Lineal und andere Hilfsmittel zeichnet, wird eigenständig und selbstsicher in die Welt gehen, es hat alles, was es benötigt, um einzuschätzen, wie weit es gehen kann….🙂

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s